Fitness

Rauchen aufhören: 3 effektive Tipps

13. Juni 2020

Du möchtest endlich aufhören zu rauchen, aber schaffst es einfach nicht.

Der Einstieg gelingt komischerweise immer sehr gut und schnell, aber der Ausstieg sehr schwer. Hast du vielleicht meine Botschaft verstanden? Das soll bedeuten, dass es nicht schwierig ist aufzuhören.

Meine Geschichte

Ich habe 13 Jahren geraucht. Was für eine verlorene Zeit. Findest du nicht auch?

In meinem Blog-Post verrate ich dir meine 3 effektiven und erprobten Tipps zur Raucherentwöhnung.

Die beste Beziehung ist zwischen Raucher und Zigarette. Sie brennt für ihn und er stirbt für sie.

Rauchen aufhören Tipp Nr. 1: Einfach aufhören

Ja, du hast es richtig gelesen. Mein erster Tipp an dich ist, dass du einfach aufhören sollst.

Gerne erzähle ich dir meine Geschichte.

Ich habe drei Anläufe gebraucht um aufzuhören. Jetzt höre ich dich sagen: “Aber Lya, du hast gesagt, dass ich einfach aufhören soll”. Beim dritten Mal hat es endlich mit dieser Methode geklappt.

Ich dachte immer, dass ich sehr gerne geraucht habe. Gefoltert habe ich mich! Erkennst du dich? Ich bin mir sicher, dass du dich erkannt hast.

Mit dieser Aussage meine ich es wirklich ernst. Jeden Abend musste ich kontrollieren, ob die Zigaretten für den nächsten Tage ausreichen und ob ich ein Feuerzeug hatte. Heute muss ich das alles nicht mehr tun und ich fühle mich einfach nur GUT.

rauchen-aufhören

So gelingt dir die Raucherentwöhnung am ersten Tag

Du erwartest wahrscheinlich, dass ich dir schreibe, dass mein erster Tag die Hölle war. War es nicht. Es ging mir an diesem Tag einfach so gut. Ich fühlte mich frei. Frei wie ein Vogel.

Direkt nach dem Aufstehen war meine Morgenroutine immer gleich. Eine Tasse Kaffee und mein Lungenbrötchen. Ab auf den Balkon und ziehen. Ziehen bis meine Lungen feierten.

An diesem Morgen hatte ich meine Entscheidung getroffen. Ich werde ab diesem Zeitpunkt nicht mehr rauchen. Nie wieder. Es hat geklappt. Ich habe meine Zigaretten einfach auf dem Stuhl liegen gelassen und bin los zur Arbeit.

Ich habe erfolgreich mit dem Rauchen aufgehört und bin mehr als Stolz darauf.

Meine letzte Zigaretten- Packung und mein Feuerzeug habe ich heute immer noch. Obwohl es mich an meine schreckliche Angewohnheit erinnert, kann ich jedesmal meinen Mittelfinger zeigen und sagen, dass ich meine Sucht besiegt habe.

Es klingt vielleicht für dich so schwer. Ist es aber nicht. Ich habe eine langjährige Raucherkarriere hinter mir und ich weiß immer noch, wie schwer es ist aufzuhören.

rauchen-aufhören

Meine Tipps an dich für den ersten Tag

  • Lass deine Kippen einfach liegen und fasse sie nie mehr an. Es bringt dir nichts, wenn du sie in den Abfall wirst. Du wirst dir direkt um die Ecke wieder neue holen.
  • Du wirst sehr oft an deine Kippen denken. Genieße einfach die Ruhe und sei Stolz auf dich, dass du deinen ersten Schritt gemacht hast.
  • Liebe es einfach gut zu duften. Du riechst nie mehr nach Rauch.
  • Du hast dich innerlich schon lange von den Zigaretten verabschiedet. Ziehe es jetzt durch.
  • Genieße noch die letzen Raucher-Husten-Tage (wie eklig)

Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.

Rauchen aufhören Tipp Nr. 2: Denke an dein 60 oder 80-Jähriges Ich

Sind wir mal ganz ehrlich. Möchtest du mit 40 Jahren aussehen wie 60 oder 70? Ich denke nicht. Wenn man jung und gesund ist, macht man sich nicht all zu viele Gedanken über das Aussehen geschweige denn über die eigene Gesundheit.

Ich denke sehr oft darüber nach, wie viele Jahre ich versäumt habe durch meine Nikotin-sucht. Niemand wird mir jemals diese Antwort geben können. Ich kann nur hoffen, dass ich irgendwann nicht an den Folgen sterben muss. Es klingt hart, aber dieser Gedanke hat mein Leben geändert.

Ein Gerät der dir das Atmen erleichtert

Möchtest du in 10 oder 20 Jahren an ein Gerät gebunden sein? Möchtest du einen ständigen Begleiter haben, der dir das Atmen erleichtert? Ich denke nicht.

Heute geht es dir noch gut, aber morgen wirst du es vielleicht bereuen müssen. Dann ist es leider schon zu spät.

tipps-raucherentwöhung

Rauchen aufhören Tipp Nr. 3: Klick Moment

Es ist alles leichter gesagt als getan, aber der Klick- Moment wird bei dir auch ankommen. Ich kann dir noch Bücher schreiben, dass du endlich aufhören sollst zu rauchen. Der Klick muss bei dir ankommen, weil sonst bringt dir der beste Tipp nichts.

Ich bin sehr dankbar, dass es in meinem Kopf endlich klick gemacht hat und aufgehört habe zu rauchen.

Es gibt mehr Vorteile als Nachteile.

Warum du keine schlimmen Entzugserscheinungen haben wirst

Du denkst, dass du an Entzugserscheinungen durchdrehen wirst. Ich kann dich beruhigen. So ist es nicht.

Meine erste Nacht war etwas schwierig. Ich hatte Herzrasen, aber das hat sich in der zweiten Nacht zum Glück erledigt. Als Raucher denkt man immer, das man am Rad durchdrehen und sterben wird. Das dachte ich mir natürlich auch.

Ich bin aber fest überzeugt, dass es jeder schaffen kann, wenn er es möchte.

Damit muss du rechnen

Mit Entzugserscheinungen musst du rechnen, aber denke doch mal darüber nach, wie du auf die Welt gekommen bist. Ich nehme an, dass du keine Kippe in der Hand hattest, als du auf die Welt kamst.

Wir überleben es auch ohne Zigaretten. Glaube mir, das Leben ist 10000 mal schöner. Man fühlt sich einfach frei! Frei wie ein Vogel.

rauchen-aufhören-tipps

Warum du keine E-Zigaretten und co verwenden solltest

Bevor du auf E-Zigaretten zugreifst, würde ich dir das “normale” Rauchen empfehlen.  Die Ursache wird dadurch nicht bekämpft. Es lenkt dich vielleicht von der richtigen Zigarette ab, aber nach ein paar Tage oder Wochen sitzt du wieder in dem selben Boot wie vorher.

Wenn du aufhören willst, dann richtig.

Folge mir auf Pinterest

rauchen-aufhören

Warst du auch Raucher? Wenn ja, wie hast du es geschafft aufzuhören?

Auf deinen Kommentar freue ich mich.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.